HERBST = BACKZEIT

VEGANE APFEL MUFFINS – Zeitaufwand 30 Minuten

Hallo Foodlover 🍪

sobald der Herbst beginnt, habe ich tierische Lust zu backen. Denn ich verbinde Herbst unter anderem mit dem Duft frisch gebackener Leckereien in der eigenen Wohnung. Geht es euch auch so? Heute habe ich ein leckeres veganes Rezept für euch. Das beste daran ist, dass man diese Muffins auch spontan an einem Sonntag backen kann, da man die meisten Zutaten schon zu Hause hat.

img_3264

Ihr benötigt folgende Zutaten:

250 g  Mehl

100 g Zucker

3 TL Backpulver

1 Prise Salz

60 g vegane Butter

225 ml Kokosmilch

ca. 1 1/2 geschälte und entkernte Äpfel

Schritt 1:

Heizt euren Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 200°C vor und stellt euch ca. 12 Muffinformen zum Befüllen bereit. Solltet ihr keine Silikonförmchen haben, rate ich euch eure Formen mit etwas Butter einzufetten.

Schritt 2:

Gebt in eine Schüssel folgende Zutaten hinein: Mehl, Backpulver, Salz und die Kokosmilch. Vermischt die Zutaten bis eine homogene Masse entsteht.

img_3267

Sollte euer Teig noch etwas klumpig erscheinen, gebt einfach noch etwas Kokosmilch hinzu, bis es ein „glatter“ Teig wird.

 

Schritt 3:

In einer anderen Schüssel verquirlt ihr nun die Butter zusammen mit dem Zucker. Wenn ihr möchtet könnt ihr bei diesem Schritt auch etwas Vanillezucker hinzugeben. Anschließend gebt ihr diese Buttermasse zu dem Mehlteig hinzu und vermischt es. Sollte der Teig auch hier wieder etwas klumpig wirken, einfach wieder etwas von der Kokosmilch hinzufügen.

IMG_3272.jpg

Schritt 4:

Nun rührt ihr die zerkleinerten Apfelstücke unter. Ich habe hier noch frische Vanille (aus der Mühle von Dr. Oetker) hinzugefügt. Nachdem ich den Teig in die Muffinformen gegeben habe, habe ich noch etwas Kokosblütenzucker drüber gegeben.

 

Und dann heißt es ab in den Ofen für ca. 20-25 Minuten. Um zu testen, ob die Muffins schon fertig sind, wende ich den altbekannten Zahnstocher-Test an. Einstechen, kein Teig am Zahnstocher? Ready!

Viele denken, dass vegane Muffins aufgrund des fehlenden Ei trocken sind und keinen guten Geschmack haben. Im Gegenteil, Leute! Diese Muffins sind selbst nach ein paar Tagen, wenn man sie in einer luftgeschlossenen Box aufbewahrt werden, richtig saftig! Probiert es aus und überzeugt euch selbst!

Viel Spaß beim Backen und genießt den leckeren Duft in eurer Wohnung.

Nadine

Advertisements
Veröffentlicht in Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s