WHAT VEGGIES EAT

Hallo Foodlover 🍴

heute gibt es ein altbekanntes Essen; Schnitzel mit Kartoffelbrei und Gurkensalat. Perfekt für den Alltag, da es sehr schnell zuzubereiten und wirklich lecker ist.

img_3211

Ihr habt zu Beginn richtig gelesen; es gibt Schnitzel! Jedoch nicht von einem Tier, sondern von der Marke „Valess“. Ich hab schon einige Ersatzprodukte für Fleisch probiert und war von vielem überhaupt nicht begeistert. Aber das Schnitzel aus Milch ist super lecker! Selbst mein Freund, der gerne Fleisch verzerrt, meint, dass man kaum einen Unterschied zu einem Putenschnitzel schmecken würde. Vielleicht ist dieses Schnitzel für Nichtvegetarier eine Möglichkeit, den eigenen Fleischkonsum zu reduzieren?

Ihr benötigt:

Kokosöl

Valess Schnitzel fleischfrei

Kartoffelpüree Alnatura

Die fleischfreien Schnitzel von Valess brate ich in heißem Kokosöl von Alnatura bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten von jeder Seite an, bis sie goldbraun sind. Es könnte sein, dass die Bratzeit etwas abweicht, da jeder Herd eine unterschiedliche Abgabe von Hitze hat. Den Gurkensalat zuzubereiten ist ebenfalls sehr einfach. Schneidet euch die Gurke in mundgerechte Stücke zurecht und gibt diese in eine Schlüssel. Da mein Freund den Salatdressing Sylter Art liebt, habe ich dieses Mal den Fertigen im Rewe gekauft, da es wie gesagt Abends nach der Arbeit schnell gehen muss. Ich persönlich würze diesen Dressing noch ein wenig mit Salz, Pfeffer und Chili.

Den Kartoffelpüree von Alnatura bereitet ihr einfach nach Beschreibung auf der Verpackung zu und fertig! Ich liebe es zum Püree angebratene Zwiebeln zu essen. Ich viertel zunächst die Zwiebel, um diese Stücke dann in Scheiben zu schneiden. In einer kleinen Bratpfanne erhitze ich ca. einen Esslöffel Kokosöl und gebe anschließend die zerkleinerte Zwiebel hinzu. Um diese knusprig zu bekommen gebe ich ein wenig Kokoszucker, ihr könnt auch normalen Zucker oder Honig verwenden, hinzu.

Et Voilá, das Mittag- oder Abendessen ist in ca. 20 Minuten zubereitet.

Ich wünsche euch viel Spaß beim kochen und lasst es euch schmecken.

Nadine

 

Advertisements
Veröffentlicht in Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s